azuro auf Facebook
azuro auf Facebook


Krise in der Ausbildung?
Fragen zur Ausbildung?


Beratung für Azubis aus München:

Online Beratung
Kontaktformular

Telefonische Beratung
Fon: 089-51410635
Fax: 089-5141069935

Persönliche Beratung
Während der Öffnungszeiten
Bitte Termin vereinbaren!

Jugendliche beraten Azubis-Chat
Jeden 1.Dienstag im Monat Jugendliche beraten Azubis telefonisch und im Chat von 18-22 Uhr, chat: http://www.info4mux.de

Öffnungszeiten
Mo, Di, Mi, 15:00-18:00 Uhr
Do 17:00-20:00 Uhr
Fr  09:00-12:00 Uhr azuro - Ausbildungs- & Zukunftsbüro
Paul-Heyse-Str.22
80336 München
Fon: 089/ 51 41 06 35
Fax: 089/ 51 41 06 99 35
Mail:
azuro@azuro-muenchen.de

azuro ist eine Einrichtung der DGB-Jugend Region München und des Kreisjugendring München-Stadt azuro ist Teil des Jugendsonderprogramms und wird durch das  Münchner Beschäftigungs- und Qualifizierungsprogramm (MBQ) gefördert. Das  
Jugendsonderprogramm unterstützt Jugendliche beim Übergang von der Schule in Ausbildung und Beruf und hilft dadurch Betrieben bei der Nachwuchsgewinnung. Weitere Informationen unter www.muenchen.de/mbq

 

Bundesfreiwilligendienst

Was ist der Bundesfreiwilligendienst?
Was kann ich tun?
Was bekomme ich?
Wer kann sich engagieren?
Wie finde ich eine geeignete Einsatzstelle?
Links


Was ist der Bundesfreiwilligendienst?

  • Bis 27 Jahre Einsatz in Vollzeit
  • ab 27 Jahre kann der Einsatz auch in Teilzeit (ab 20 Wochenstunden) geleistet werden
  • In der Regel werden 12, mindestens 6 und höchstens 18, in Ausnahmefällen 24 Monate absolviert
  • Mehrere verschiedene, mindestens sechsmonatige Freiwilligendienste können bis zu einer Höchstdauer von 18 Monaten kombiniert werden.
  • Vereinbarung legt Rechte, Pflichten und Aufgabenbereiche fest
  • Begleitende Seminare sind fester Bestandteil des Dienstes

Was kann ich tun?

Einsatzfelder sind Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe, der außerschulische Jugendbildung und Jugendarbeit, der Wohlfahrts-, Gesundheits- und Altenpflege, der Behindertenhilfe, der Kultur- und Denkmalpflege, des Sports, der Integration, des Zivil- und Katastrophenschutzes und in Einrichtungen, die im Bereich des Umwelt- sowie Naturschutzes tätig sind.
Möglich Einsatzstellen sind unter anderem Krankenhäuser, Altersheime, Kinderheime, Kindertagesstätten und Schulen, Jugendeinrichtungen, Erholungsheime,
Mehrgenerationenhäuser, Selbsthilfegruppen, Sportvereine und Museen.

Was bekomme ich?

  • Taschengeld (Höchstgrenze 336 Euro pro Monat)
  • Fachliche Anleitung in den Einsatzstellen
  • Feste Integration in die Teamarbeit und Teamberatung
  • Begleitende Bildungsarbeit in Seminaren
  • Fähigkeiten und Kompetenzen für den Ausbildungs- und Berufsweg
  • viele Erfahrungen im Umgang mit Menschen
  • Kontakte und Begegnungen

Wer kann sich engagieren?

  • Jugendliche ab 15 Jahren, die die allgemeine Schulpflicht absolviert haben,
  • Jugendliche, die sich beruflich orientieren wollen,
  • StudentInnen, die theoretische Kenntnisse in der Praxis umsetzen wollen,
  • Berufstätige, die eine Auszeit planen oder sich beruflich neu orientieren wollen,
  • Mütter und Väter vor dem Wiedereinstieg ins Berufsleben,
  • Senioren und Personen in Altersteilzeit,
  • Rentner und Rentnerinnen die aktiv bleiben wollen.

Wie finde ich eine geeignete Einsatzstelle?

Die Platzbörse www.bundesfreiwilligendienst.de unterstützt euch bei der Suche nach einer Einsatzstelle. Interessierte können aber auch direkt soziale Einrichtungen oder Träger ansprechen

Links

Online-Stellenbörse vom Verein für Soziales Leben e.V.
www.bundes-freiwilligendienst.de/stellen/plz/8

Caritas Bundesfreiwilligendienst
www.caritas-bundesfreiwilligendienst.de

Broschüre des DGB zum Bundesfreiwilligendienst
Broschüre: Bundesfreiwilligendienstgesetz

Bundesfreiwilligendienst von BDJK und Caritas
www.eja-muenchen.de/freiwilligendienste-fsj-bfd/bfd-bundesfreiwilligendienst.html
Bundesfreiwilligenstellenbörse des BFD München
www.bfd-stellen-muenchen.de